Akademisches Symposium

Ein Symposium gibt Wissenschaftlern, Fachleuten und Gelehrten die Möglichkeit, Erkenntnisse und Ergebnisse ihrer Arbeit vorzustellen und sie mit anderen auszutauschen. Auch sind Symposien Plattformen, um Probleme und Fragestellungen in gesellschaftlicher, politischer und religiöser Hinsicht auf akademischer Ebene zu diskutieren. Die Zusammenkunft geschieht dann oft auf interdisziplinärer Grundlage. Imam Ali (as) sagte: „Wer (verschiedene) Meinungen empfängt, erkennt die Schauplätze der Fehler.“ (Nahdsch ul Balagha, 173. Weisheit) Oft empfingen der Prophet Muhammad (sas) und auch die anderen Imame, besonders Imam as Sadiq (as), der in einer Zeit der aufblühenden Wissenschaft lebte, Gelehrte aus anderen Religionen, Anschauungen und Disziplinen und tauschten sich mit ihnen auf hohem Niveau aus.

Die IGS will diese Tradition weiterführen und den Austausch unter Akademikern auf Symposien organisieren und gestalten. Das erste Symposium ist bereits in Bearbeitung und soll den Titel „Muslimische Identität in Deutschland“ tragen. Dafür werden namenhafte Wissenschaftler und Akademiker aus entsprechenden Bereichen eingeladen.

Für weitere Informationen bitten wir Sie regelmäßig diese Seite zu besuchen. Auch zu zukünftigen Symposien werden Sie hier zeitnah informiert.

Bei gegebenem Anlass können die Beiträge und Ergebnisse des Symposiums zu einem Sammelheft zusammengetragen werden.